Das archäologisches Museum im Mausoleum von Pir Ahmad-e-Zahrnusch in Abhar

Adresse: Ende der 17. Schahrivar-Str., Abhar, Provinz Zandschan

Vorgeschichte: dieses historische  Bauwerk ist ursprünglich das Mausoleum von Molana Ghotb-od-din-e-Abhari, einem der Mustiker im 6. Jahrhundert nach dem Mondkalender, der als Pir Ahmad-e-Zahrnusch bekannt war.

Architektur: diese einzigartige Mausoleum wurde aus Ziegel im Stil der Kuppeln der Seldschukenzeit als 20-eckiges Bauwerk errichtet.

Museumsgegenstände:

Historische Abteilung:

·  Dolche, Spitzen, Ahlen, Armband, Machtring aus Bronze, welcher auf dem 1. Jahrtausend vor Christus zurückgeht.

· Töpfe aus Arsakidenzeit,  graue Tongeschirre aus Eisenzeit, welche auf dem 1. Jahrtausend vor Christus zurückgehen.

· Tongegnstände, welche in Hidadsch und Abhar entdeckt worden sind und auf dem 1. Jahrtausend vor Christus zurückgehen.

Islamische Abteilung:

· Talg-Brenner, welche aus Sultanieh ausgegraben sind, Feuerwaffensorten aus Kadscharenzeit

· Manuskripte im Bereich der Religion, Astronomie und Medizin ( von Timuriden- bis Kadscharenzeit)

· Tongeschirre ( vom 3. Jahrhundert nach dem Mondkalender bis Kadscharenzeit)

·  geschnitzte Kupfergeschirre aus Zandschan ( aus Kadscharenzeit)

·  Münzen aus islamischer Zeit

· Inschriften aus Kadscharenzeit, welche auf den Dörfern  Darreh-Sadschin von Abhar und Faldsch von Khorram-Darreh entdeckt wurden.

· Grabsteine ( von Timuriden- bis Safawidenzeit)

Tel: +98242- 5276331

Besuchstag: täglich außer montags

Besuchszeit: in der ersten Jahreshälfte: 8:30- 20 Uhr

               In der zweiten Jahreshälfte: 8:30-18 Uhr

Eintrittspreis für Iraner(inen) und Ausländer(inen): 5000 iranischer Rials