Museum für Archäologie und Salzmänner im Zulfaqari Gebäude

Adresse: an der Zeynabieh-Taleghani-Kreuzung, Zandschan

Vorgeschichte: dieses Bauwerk wurde in späterer Kadscharenzeit auf Befehl von Hossain Gholi Khan-e -Zulfaqari als sein Wohnsitz sowie der Wohnsitz seines Sohnes Mahmud Khan errichtet.

Zulfaqariden sind Nachkommen Sardar Zulfaqar Khan-e-Afschar ( Befehlshaber der Truppe von Nadir Schah-e-Afschar), die nach dem Tode von Schah von der Khorasan-Region in diese Gegend umgesiedelt und in Zandschan und auf dem historischem Dorf Qaltuq, das der Zandschan-Region angehört hat, angesiedelt hatten.

Architektur: dieses Gebäude wurde in zwei Etagen und im europäischen Stil gebaut. Innendekoration besteht aus Kacheln mit dem Lotus-Muster, Knoten und geometrischen  Muster.

Dieses Bauwerk steht unter der Nummer 1852 in der Liste der nationalen Denkmäler.

Museumsgegenstände:

prähistorische Abteilung:

· Kupferinstrumente, Siegel und Siegelabdruck, welcher in Soha-Tschay-Tappeh, einem Bezirk in der Region Idschrud entdeckt wurde und auf dem 4. Jahrtausend vor Christus zurückgeht.

· gemusterte Tongeschirre aus dem 5. Jahrtausend vor Christus, welche aus dem Hügel Nur-Sultan entdeckt wurden.

· Vielerlei Tongeschirre, Knochenwerkzeuge, Steinmurmeln und kleine Statuen aus Ton, welche aus dem Hügel Khalese von Khorramdareh ausgegraben wurden und auf dem 6. Jahrtausend vor Christus zurückgehen.    

 Historische Abteilung

· Salzmänner und mit ihnen entdeckte Gegenstände ( aus achämenidischer und sassanidischer Zeit).

· vielerlei graufarbene Tongeschirre aus  Eisenzeit ( aus dem 1. und  2. Jahrtausend vor Christus )

· Tongeschirren, welche in Ghare-Poshtlu, Dosaran,auf dem Soha-Dorf, auf dem Sarah-dschi-Friedhof von Zandschan entdeckt wurden und auf Eisenzeit ( das 1. Jahtausend vor Christus) zurückgehen.

· Münzen aus achämenidischer und sassanidischer Zeit

 

Islamische Abteilung

· Die entdeckte Gegenstände aus der Gonbad-e-Sultanieh ( Sultanieh-Kuppel) u. a. mit Gold gemusterter Kacheln, Tonkrug, Tintenfaß, Talg-Brenner usw. ( von  Ilkhaniden- bis Safawiden-Zeit)

· Gegenstände aus Glas oder Ton ( aus dem 4. und 5. Jahrhundert nach dem Mondkalender)

· glasierte, gehenkelte und mit Inschriften versehener Geschirre ( aus dem 5. und 6. Jahrhundert nach dem Mondkalender )

· Tonschüssel, glasierte Tonkrug

· Manuskripte im Bereich der Religion, Astronomie und Literatur

· Dokumente aus Zand-zeit, welche sich um Zulfaqar-Khan handeln.

· Waffen aus Kadscharen-Zeit

· Münzen aus islamischer Zeit

Fax- und Telefonnummer: +9824-33336121

Besuchstag: täglich außer dienstags

Besuchszeit: in der ersten Jahreshälfte : 8:30- 20 Uhr

                    in der zweiten Jahreshälfte: 8:30- 18 Uhr

Eintrittspreis für Iraner(inen) und Ausländer(inen): 5000 iranischer Rials.